• Fondsart:Aktienfonds
  • ISIN: DE0008492356
  • Rücknahmepreis:842,80 EUR (21.05.2024)
  • WKN:849235
Anlagestrategie

Ziel der Anlagepolitik ist es, einen Wertzuwachs über dem des Vergleichsindex (welcher sich zu 51% aus dem DAX und zu 49% aus dem MSCI World ex GER NDR zusammensetzt) in Verbindung mit einem stetigen Ertrag zu erzielen. Um dies zu erreichen, investiert der Fonds hauptsächlich in Aktien und im Inland ausgestellten Inhaberschuldverschreibungen. Daneben können Bankguthaben, Geldmarktinstrumente und Investmentanteile sowie alle nach den Vertragsbedingungen und dem Investmentgesetz genannten Vermögensgegenstände erworben werden. Die Auswahl der einzelnen Investments liegt im Ermessen des Fondsmanagements. Der Fonds orientiert sich am Vergleichsmaßstab. Er bildet ihn nicht genau nach, sondern versucht seine Wertentwicklung zu übertreffen und kann deshalb wesentlich - sowohl positiv als auch negativ - von dem Vergleichsmaßstab abweichen. Die Währung des Fonds ist EUR. Der Fonds schüttet jährlich aus. Sie können bewertungstäglich die Rücknahme der Anteile verlangen. Die Rücknahme darf nur in außergewöhnlichen Fällen unter Berücksichtigung Ihrer Anlegerinteressen ausgesetzt werden.

Fonds-Fakten
Anlageschwerpunkt: Aktienfonds
Anlageregion: Welt
Depotbank: Deutsche Bank
Auflagedatum: 12.03.1970
SCOPE Rating: (B)
Risikoklasse nach KID (Kundeninformationsdokument): 4
Kapitalanlagegesellschaft: DWS Investment GmbH
Fondsdomizil: Deutschland
Fondswährung: EUR
Ertragsverwendung: Ausschüttend
Geschäftsjahr: 01.10 - 30.09
Fondsvolumen: 57,79 Mio. EUR (28.03.2024)
Laufende Kosten lt. KID: 1,38 %
An die Wertentwicklung des Fonds gebundene Gebühren: Nein
Indexierte Wertentwicklung
Wertentwicklung über verschiedene Zeiträume
1 Monat 4,12 %
3 Monate 5,70 %
6 Monate 14,00 %
lfd. Jahr 9,92 %
1 Jahr 14,45 %
3 Jahre p.a. 6,88 %
5 Jahre p.a. 11,10 %
10 Jahre p.a. 9,21 %
seit Auflage p.a. 6,09 %
3 Jahre 22,10 %
5 Jahre 69,36 %
10 Jahre 141,48 %
seit Auflage 468,26 %
Rollierende 12-Monats Entwicklung
21.05.2014 - 21.05.2015 27,49 %
21.05.2015 - 21.05.2016 -14,51 %
21.05.2016 - 21.05.2017 25,12 %
21.05.2017 - 21.05.2018 5,29 %
21.05.2018 - 21.05.2019 -0,69 %
21.05.2019 - 21.05.2020 2,10 %
21.05.2020 - 21.05.2021 35,85 %
21.05.2021 - 21.05.2022 -1,15 %
21.05.2022 - 21.05.2023 7,92 %
21.05.2023 - 21.05.2024 14,45 %
Stand: 21.05.2024
Historische Wertentwicklungen sind keine Garantie für eine ähnliche Entwicklung in der Zukunft. Diese ist nicht prognostizierbar. Die Berechnung der Wertentwicklung erfolgt gemäß BVI-Methode.
Größte Positionen (28.03.2024)
SAP SE
6,60 %
Allianz SE
5,00 %
Alphabet Inc
4,80 %
Siemens AG
4,30 %
Deutsche Telekom
3,30 %
Samsung Electronics
3,30 %
VISA INC
2,60 %
Microsoft Corp.
2,30 %
Hannover Rück SE
2,10 %
JPMorgan Chase & Co.
2,00 %
Weitere Positionen
64,00 %
Aufteilung des Anlagevermögens (28.03.2024)
Aktien
94,70 %
Kasse
5,30 %
Größte Länderpositionen (28.03.2024)
USA
38,00 %
Deutschland
36,10 %
Korea, Republik (Südkorea)
3,30 %
Schweiz
3,20 %
Japan
2,70 %
Irland
2,50 %
Taiwan
2,00 %
Kanada
1,90 %
Niederlande
1,70 %
Vereinigtes Königreich
1,60 %
Frankreich
1,50 %
Größte Branchenpositionen (28.03.2024)
Finanzsektor
22,40 %
IT
20,40 %
Gesundheitswesen
12,80 %
Dauerhafte Konsumgüter
10,60 %
Kommunikationsdienste
9,90 %
Industrie
8,50 %
Hauptverbrauchsgüter
3,90 %
Grundstoffe
2,80 %
Energie
2,30 %
Versorger
1,10 %
Weitere Sektoren
5,00 %
Größte Währungspositionen (28.03.2024)
USD
45,70 %
EUR
40,30 %
Weitere Anteile
5,40 %
CHF
3,20 %
JPY
2,70 %
CAD
1,90 %
GBP
0,50 %
HKD
0,30 %
Sharpe Ratio Volatilität Maximaler Verlust
1 Jahr 1,23 8,38 % -7,89 %
3 Jahre 0,41 13,03 % -21,03 %
5 Jahre 0,65 15,85 % -34,29 %
10 Jahre 0,57 15,82 % -34,29 %
Seit Auflage 19,28 % -69,73 %
Stand: 21.05.2024
Sharpe Ratio

Die Sharpe Ratio setzt den Ertrag in Relation zum Risiko. Ausgehend von einem risikofreien Zins (bei uns der 1-Monats-Euribor) sollte jedes zusätzliche Risiko (ausgedrückt durch die Volatilität) auch durch entsprechenden Ertrag belohnt werden. Je höher die Sharpe Ratio, desto günstiger ist das Risiko-Ertrags-Verhältnis.

Volatilität

Die Volatilität dient als Risikomaß und gibt die Intensität der Kursschwankungen eines Wertpapiers an. Sie errechnet sich aus der Schwankungsbreite der Kursveränderungen des Wertpapiers innerhalb eines vorgegebenen Zeitraums um einen Mittelwert herum. Je größer diese Schwankungsbreite ist, desto volatiler und somit risikoreicher ist das Wertpapier.

Maximaler Verlust

Der maximale Verlust bezeichnet den höchsten Wertrückgang, den ein Fonds oder ein Index während eines bestimmten Zeitraums verzeichnete. Um den maximalen Verlust zu beziffern, werden rollierende Perioden gemessen.

Factsheet 21.05.2024
Verkaufsprospekt 01.01.2023
Basisinformationsblatt (KID) 30.04.2024
Jahresbericht 15.02.2024