Metzler German Smaller Companies Sustainability A EUR

  • Fondsart:Aktienfonds
  • ISIN: DE0009752238
  • Rücknahmepreis:173,94 EUR (16.05.2024)
  • WKN:975223
Anlagestrategie

Bei den für den Fonds erwerbbaren Wertpapieren handelt es sich überwiegend (zu mindestens 51%) um Aktien deutscher Emittenten (nicht notwendig in EUR), die den Anforderungen der Nachhaltigkeit entsprechen. Das bedeutet, dass im Rahmen der Auswahl der Vermögensgegenstände insbesondere so genannte ESG Kriterien berücksichtigt werden. Verzinsliche Wertpapiere, Wandel- und Optionsanleihen, REITs, Indexzertifikate und in Wertpapieren verbriefte Finanzinstrumente deutscher Emittenten können hinzuerworben werden. Mehr als 50% des Aktivvermögens des Fonds werden in Kapitalbeteiligungen i.S.d. § 2 Abs. 8 InvStG angelegt. Das Fondsmanagement entscheidet nach freiem Ermessen aktiv über die Auswahl der Vermögensgegenstände ("aktives Management") und orientiert sich für den Fonds an 50% MDAX / 50% SDAX als Vergleichsmaßstab. Die Zusammensetzung des Fonds sowie seine Wertentwicklung können wesentlich bis vollständig und langfristig - positiv oder negativ - vom Vergleichsmaßstab abweichen. Derivate können sowohl zur Absicherung als auch zur Ertragssteigerung eingesetzt werden.

Fonds-Fakten
Anlageschwerpunkt: Aktienfonds
Anlageregion: Deutschland
Depotbank: B. Metzler seel. Sohn & Co. KGaG Frankfurt/M.
Auflagedatum: 02.01.1992
SCOPE Rating: (C)
Risikoklasse nach KID (Kundeninformationsdokument): 5
Kapitalanlagegesellschaft: Metzler Asset Management GmbH
Fondsdomizil: Deutschland
Fondswährung: EUR
Ertragsverwendung: Ausschüttend
Geschäftsjahr: 01.11 - 31.10
Fondsvolumen: 91,86 Mio. EUR (28.03.2024)
Laufende Kosten lt. KID: 1,87 %
An die Wertentwicklung des Fonds gebundene Gebühren: Ja
Nachhaltigkeit
Scope ESG Score:
3,10
Umwelt:
Soziales:
Unternehmensführung:
Sind bestimmte Investitionen ausgeschlossen?
Unwelt
Automobilindustrie Nein
Chemie Nein
Fossile Energieträger Ja
Gentechnik Nein
Kernkraft Nein
Luftfahrt Nein
Umweltverhalten Nein
Soziales
Arbeitsrechte Nein
Menschenrechte Nein
Pornographie Nein
Suchtmittel Ja
Tierschutz Nein
Waffen / Rüstung Ja
Unternehmensführung
Geschäftspraktiken Nein
Verstoß gegen Global Compact Ja
Indexierte Wertentwicklung
Wertentwicklung über verschiedene Zeiträume
1 Monat 6,38 %
3 Monate 4,96 %
6 Monate 5,49 %
lfd. Jahr 0,62 %
1 Jahr -0,32 %
3 Jahre p.a. -11,20 %
5 Jahre p.a. -1,76 %
10 Jahre p.a. 1,08 %
seit Auflage p.a. 5,44 %
3 Jahre -29,99 %
5 Jahre -8,52 %
10 Jahre 11,31 %
seit Auflage 455,34 %
Rollierende 12-Monats Entwicklung
16.05.2014 - 16.05.2015 19,21 %
16.05.2015 - 16.05.2016 -13,21 %
16.05.2016 - 16.05.2017 22,96 %
16.05.2017 - 16.05.2018 6,32 %
16.05.2018 - 16.05.2019 -10,03 %
16.05.2019 - 16.05.2020 -9,48 %
16.05.2020 - 16.05.2021 44,35 %
16.05.2021 - 16.05.2022 -28,02 %
16.05.2022 - 16.05.2023 -2,43 %
16.05.2023 - 16.05.2024 -0,32 %
Stand: 16.05.2024
Historische Wertentwicklungen sind keine Garantie für eine ähnliche Entwicklung in der Zukunft. Diese ist nicht prognostizierbar. Die Berechnung der Wertentwicklung erfolgt gemäß BVI-Methode.
Größte Positionen (28.03.2024)
LEG Immobilien SE
4,20 %
Talanx AG
3,50 %
Carl Zeiss Meditec
3,10 %
Atoss Softw.
2,90 %
Amadeus Fire
2,90 %
KION GROUP AG
2,70 %
Hypoport
2,70 %
TAG Immobilien AG
2,70 %
Stroer SE & Co. KGaA
2,70 %
Kontron
2,60 %
Weitere Positionen
70,00 %
Aufteilung des Anlagevermögens (28.03.2024)
Aktien
100,00 %
Größte Länderpositionen (28.03.2024)
Deutschland
92,10 %
Luxemburg
3,20 %
Österreich
2,60 %
Niederlande
2,10 %
Weitere Anteile
0,00 %
Größte Branchenpositionen (28.03.2024)
Industrie
25,90 %
Informationstechnologie
18,80 %
Gesundheitswesen
10,40 %
Nicht-Basiskonsumgüter
9,20 %
Finanzwesen
8,80 %
Immobilien
8,30 %
Roh-, Hilfs- & Betriebsstoffe
7,40 %
Kommunikationsdienste
7,20 %
Basiskonsumgüter
3,70 %
Weitere Anteile
0,30 %
Sharpe Ratio Volatilität Maximaler Verlust
1 Jahr -0,25 15,71 % -16,42 %
3 Jahre -0,59 20,97 % -50,32 %
5 Jahre -0,11 22,55 % -50,32 %
10 Jahre 0,04 20,00 % -50,32 %
Seit Auflage 21,31 % -73,82 %
Stand: 16.05.2024
Sharpe Ratio

Die Sharpe Ratio setzt den Ertrag in Relation zum Risiko. Ausgehend von einem risikofreien Zins (bei uns der 1-Monats-Euribor) sollte jedes zusätzliche Risiko (ausgedrückt durch die Volatilität) auch durch entsprechenden Ertrag belohnt werden. Je höher die Sharpe Ratio, desto günstiger ist das Risiko-Ertrags-Verhältnis.

Volatilität

Die Volatilität dient als Risikomaß und gibt die Intensität der Kursschwankungen eines Wertpapiers an. Sie errechnet sich aus der Schwankungsbreite der Kursveränderungen des Wertpapiers innerhalb eines vorgegebenen Zeitraums um einen Mittelwert herum. Je größer diese Schwankungsbreite ist, desto volatiler und somit risikoreicher ist das Wertpapier.

Maximaler Verlust

Der maximale Verlust bezeichnet den höchsten Wertrückgang, den ein Fonds oder ein Index während eines bestimmten Zeitraums verzeichnete. Um den maximalen Verlust zu beziffern, werden rollierende Perioden gemessen.